Einsätze 2013

 
Im Jahr 2013 hatten wir insgesamt 12 Einsätze der unterschiedlichsten Art. In der folgenden Übersicht sind alle Einsätze in chronologischer Reihenfolge kurz aufgeführt.
 
 
12/2013
Um 23:19 Uhr wurden wir am 18.12.2013 zu einem tragischen Unfall zum Bahnübergang zwischen Böken und Bünzen alarmiert, bei dem eine Person tödlich verunglückt ist. Aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen wird an dieser Stelle auf eine genauere Erläuterung des Einsatzes verzichtet. Im Anschluss an die Nachbesprechung konnten die 19 ausgerückten Böker Kameraden    das Gerätehaus am 19.12.2013 um ca. 03:00 Uhr verlassen. An dem Einsatz beteiligt waren ebenfalls die FF Innien, sowie der Gemeindewehrführer mit dem Barfelder Fahrzeug.
 

 
11/2013
Am 05.12.2013 wurden wir um 21:22 Uhr wegen eines umgestürzten Baumes auf der L121 zwischen Tönsheide und Hennstedt alarmiert. Mit insgesamt 28 Böker Einsatzkräften rückten wir aus. Den umgestürzten Baum konnten wir nicht finden, wahrscheinlich hatte diesen schon die Wehr aus Hennstedt beseitigt. Um 21:55 Uhr waren wir zurück am Gerätehaus und konnten der Leitstelle unsere erneute Einsatzbereitschaft per Funk melden.
 

 
10/2013
Der dritte Einsatz wegen Orkan "Christian" erreichte uns wieder telefonisch. Erneut waren einige Bäume vom Sturm entwurzelt und lagen auf der Straße. Diese Bäume mussten zeitnah beseitigt werden, da ansonsten ein Milchlaster nicht zu einem Landwirt zum Abholen der gemolkenen Milch durchkommen könnte. Hier waren wir mit 16 Böker Feuerwehrleuten im Einsatz und hatten dank der Unterstützung von 2 Schleppern mit Frontlader ca. 1 Stunde Arbeit. Um 19:10 Uhr waren wir wieder einsatzbereit im Gerätehaus zurück.
 

 
09/2013
Ebenfalls am 28.10.2013 um 17:35 Uhr haben wir auf mündliche Bitte eines Anwohners im Hunnenkamp in Böken einen vom Orkan "Christian" entwurzelten und teilweise auf der Straße liegenden Baum zersägt und an die Seite geräumt. Auch hier waren die 15 Kameraden ca. 20 Minuten beschäftigt.
 

 
08/2013
Wegen Orkan "Christian" wurden wir am 28.10.2013 um 17:00 Uhr per Telefon von einem Mitbürger um Hilfe gerufen. Aufgrund der starken Orkanböen drohte ein Baum auf sein Einfamilienhaus zu stürzen. Durch eine kurze Telefonkette waren wir mit 15 Kameraden vor Ort und haben nach Rücksprache mit dem Besitzer den Baum fachgerecht gefällt. Nach einer halben Stunde war die Arbeit erledigt.
 

 
07/2013
Um 10:57 Uhr wurden wir erneut am 09.09.2013 alarmiert. Dieses Mal hatte ein auf der B430 fahrender PKW-Fahrer die Leitstelle über eine starke Rauchentwicklung aus einem Waldgebiet gemeldet. Mit 9 Böker Feuerwehrkameraden wurde das vermeintliche Feuer gesucht. Es wurde auf der B430 bis nach Wasbek gefahren, ohne jedoch ein Feuer oder eine starke Rauchentwicklung zu entdecken. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass auf einem Kartoffelhof in Bünzen feuchtes Papier in einem Ofen verbrannt wurde, was zu der kurzzeitigen Vernebelung der Bundesstraße führte. Nachdem dieses geklärt war konnten die ausgerückten Einsatzkräfte zurück zum Gerätehaus fahren.
 

 
06/2013
Zu einem mittleren Brand oder Explosion wurden wir am 09.09.2013 um 09:30 Uhr nach Innien gerufen. Im 2. OG eines Mehrfamilienhauses kam es zu einer Rauchentwicklung. Neben der Innier und Bünzer Wehr wurde auch noch die Drehleiter aus Neumünster angefordert. Die Rauchentwicklung war die Folge von angebranntem Essen auf dem Herd. Menschenleben war nicht in Gefahr. Glücklicherweise war nichts Großes zu tun. So konnte die sich auf der Anfahrt befindliche Drehleiter wieder per Funk "abbestellt" werden, und alle 3 Ortswehren nach kurzer Zeit in Ihre Gerätehäuser einrücken.
 

 
05/2013
Aufgrund eines starken Platzregens und verstopfte Gullies lief Wasser auf ein Grundstück in der Böker Straße und drohte in ein Einfamilienhaus zu laufen. Daher wurden wir am Samstag den 27.07.2013 um 18:25 Uhr von der Leitstelle Mitte alarmiert. Am Straßenrand wurden 2 Gullies gereinigt, so dass das Wasser wieder abfließen konnte. Die 13 ausgerückten Böker Kameraden konnten um 18:44 Uhr wieder ins Gerätehaus einrücken und der Leitstelle das Ende dieser technischen Hilfe melden.
 

 
04/2013
Am 06.05.2013 um 07:28 Uhr wurden wir erneut durch Auslösung der Brandmeldeanlage zur Fachklinik Tönsheide gerufen. Der verursachende Brandmelder wurde durch Öffnen eines Ofens ausgelöst. Es handelte sich glücklicherweise um einen Fehlalarm. Die FF Aukrug-Böken war mit 11 Einsatzkräften ausgerückt.
 

 
03/2013
In der Fachklinik Tönsheide kam es am 17.04.2013 zu einem Fehlalarm der dort neu installierten Brandmeldeanlage. Die Alarmierung erfolgte um 12:27 Uhr. Die 7 ausrückenden Böker Kameraden konnten nach kurzer Klärung des Sachverhalts wenig später wieder in das Gerätehaus einrücken.
 

 
02/2013
Am Dienstag den 09.04.2013 wurde nachmittags ein Flächenbrand östlich vom Golfplatz gemeldet. Wir wurden um 15:36 Uhr über den Funkmeldeempfänger und Sirene alarmiert. Am Einsatzort bat sich uns ein ca. 1.000 m2 großer Flächenbrand bei dem glücklicherweise nur trockenes Gras brannte und das noch weit genug vom  angrenzenden Wald entfernt war. Mit Hilfe eines Treckers mit angehängtem Grubber, konnte ein Ausbreiten der Flammen schnell verhindert werden. Das Feuer wurde mit der Tanker-Schnellangriffsleitung der später eintreffenden FF Innien unter Atemschutz gelöscht. Insgesamt waren wir mit 13 Böker Einsatzkräften vor Ort, wovon 4 Kameraden unter Atemschutz das Feuer löschten.
 

  
01/2013
Am 13.01.2013 wurden wir um 12:34 Uhr von der Leitstelle Mitte aus Kiel zu einem Schornsteinbrand in die Hauptstraße in Aukrug-Innien alarmiert. Am Einsatzort angekommen, wurde vom Gruppenführer die Lage erkundet. Es konnte zu diesem Zeitpunkt kein Schornsteinbrand ausgemacht werden. Der Einsatz wurde dann an die kurze Zeit später eintreffenden Kameraden der FF Innien übergeben, die den zuständigen Schornsteinfeger zum Reinigen des Schornsteins hinzuzogen. Wir konnten dann zurück ins Gerätehaus einrücken. Es waren 22 Kameraden der FF Aukrug-Böken im Einsatz.